Direkt zum Inhalt
Hamburg und Umland

Wohnen in Buchholz in der Nordheide

Das niedersächsische Buchholz ist mit seiner äußerst verkehrsgünstigen Lage zwischen den Metropolen Hamburg und Bremen eine typische Pendlerstadt.

Pendlerstadt unter Bäumen

Die Stadt Buchholz in der Nordheide bietet sich vor allem für diejenigen an, die in Hamburg oder Bremen arbeiten, zum Leben aber der Hektik der Großstadt oder horrenden Immobilien- und Mietpreisen entfliehen möchten. Sie besticht vor allem durch ihre grüne, belebte Innenstadt sowie ein gutes Kultur-, Sport- und Freizeitangebot.

    Daten und Fakten zu Buchholz (Nordheide)

    • Bundesland: Niedersachsen
    • Landkreis: Harburg
    • Größe: 74,65 Quadratkilometer
    • Einwohner: 39.600 (Stand: September 2019)
    • Entfernung zu Hamburg: ca. 36 Kilometer
    • Schulen: 6 Grundschulen, 1 Grund- und Oberschule, 2 Gymnasien, 1 Integrierte Gesamtschule, 1 Förderschule, 1 Berufsschule
    • Kindertagesstätten: 23

    Geografie und Geschichte von Buchholz (Nordheide)

    Die selbstständige Stadt liegt südlich von Hamburg am Ostrand der Schwarzen Berge/Hohen Heide und ist die größte Stadt des niedersächsischen Landkreises Harburg. Die nächstgelegenen größeren Städte sind, neben Hamburg, Seevetal (ca. 10 km), Buxtehude (ca. 20 km) und Winsen an der Luhe (ca. 23 km). Sie besteht aus der Kernstadt und sechs Ortschaften (Dibbersen, Holm-Seppensen, Reindorf, Trelde, Sprötze und Steinbeck), die teilweise nochmal in Ortsteile untergliedert sind. Ungefähr die Hälfte der Einwohner wohnt in der Kernstadt, die anderen verteilen sich auf die Ortschaften.

    Buchholz in der Nordheide ist eine sehr junge Stadt, die erst seit 1958 die Stadtrechte hat. Urkundlich erwähnt wurde das Heidedorf Bockholte allerdings bereits 1450. Damals bestand es nur aus einer Handvoll Höfen. Menschliche Besiedlung bestand in dem Gebiet aber wohl schon deutlich länger.

    Mitte des 17. Jahrhunderts war das Dorf auf 14 Höfe angewachsen und verfügte über eine Schule und einen Krug. 1892 wurde die noch heute erhaltene evangelisch-lutherische Kirche St. Paulus erbaut.

    Im 19. Jahrhundert wurde die Infrastruktur des Dorfes deutlich verbessert, einerseits durch Erschließung der nahegelegenen Chaussee zwischen Hamburg und Bremen (heute B75) und andererseits durch den Anschluss an das Eisenbahnnetz mit den Strecken Bremen - Hamburg, Bremervörde - Lüneburg und Buchholz - Soltau/Hannover, die sich allesamt hier treffen.

    Um 1900 herum siedelten sich auch die ersten größeren Gewerbebetriebe im Ort an, nämlich ein Imprägnier- und ein Kalksandsteinwerk. Außerdem wurde ein Wasserwerk gebaut, das bis 1923 in Betrieb war.

    1945 wurde in der kleinen Stadt Hamburger Geschichte geschrieben. Denn die Verhandlungen zwischen den Alliierten und der Stadt Hamburg über deren Kapitulation fanden nämlich nicht etwa in der Hansestadt selbst, sondern in der Gaststätte "Hoheluft" in Buchholz statt. Letztlich sorgten diese Gespräche dafür, dass Hamburg nicht gänzlich zerstört wurde. Der Verhandlungstisch steht auch heute noch in der Kneipe.

    Nach dem zweiten Weltkrieg suchten viele wohnungslos gewordene Hamburger in Buchholz Zuflucht und bescherten dem Ort einen enormen Bevölkerungszuwachs. Nachdem ihm 1958 mit inzwischen um die 7.500 Einwohner die Stadtrechte verliehen wurden, erhielt er ein Jahr später den Namenszusatz "in der Nordheide".

    Den nächsten großen Zuwachs gab es 1972 durch die Eingemeindungen der Ortschaften Dibbersen, Holm, Holm-Seppensen, Seppensen, Sprötze, Steinbeck und Trelde sowie Teile der ehemaligen Gemeinden Itzenbüttel und Lüllau. Die Einwohnerzahl erhöhte sich von 15.273 auf 22.620. Heute leben in Buchholz fast 40.000 Menschen.

      Leben und Arbeiten in Buchholz (Nordheide)

      Die Stadt liegt verkehrstechnisch sehr günstig an der A1 zwischen Hamburg und Bremen und der A261, der Schnittstelle zur A7 (Flensburg -Hamburg - Hannover), sowie den Bundesstraßen 75 und 3. Auch die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr ist mit den Bahnstrecken Hamburg - Bremen sowie der Heidebahn (Hamburg - Harburg / Buchholz  - Hannover) und den Regionalbuslinien nach Hamburg-Harburg und Winsen (Luhe) hervorragend. Das macht sie zu einer typischen Pendlerstadt, wobei mehr Menschen zum Arbeiten raus- als reinpendeln. Hamburg ist mit dem Auto oder der Bahn in etwa 25 Minuten zu erreichen und auch nach Bremen beträgt die Fahrzeit nur circa 50 Minuten. Daher bietet sich Buchholz besonders für alle diejenigen an, die in der Großstadt arbeiten, aber lieber in einer kleineren Stadt leben möchten.

      Nichtsdestotrotz gibt es auch in den drei Industriegebieten der Stadt selbst reichlich Gewerbe, insbesondere Einzelhandel, allen voran die großen Ketten Möbel Kraft, Famila, Media Markt und Obi, sowie verschiedene Dienstleistungs-, Handwerks-, Großhandelsunternehmen und Autohäuser.

      Die Immobilienpreise in Buchholz bewegen sich im oberen Drittel des Hamburger Umlandsdurchschnitt. Bei den Bestandsimmobilien ist die Stadt mit einem Quadratmeterpreis zwischen 2.250 und 2.500 Euro (sowohl für Häuser als auch für Eigentumswohnungen) damit beispielsweise teurer als die nahgelegenen Umlandsstädte Buxtehude und Winsen (Luhe). Neubauten werden mit sogar 2.500 bis 3.000 (Ein- und Zweifamilienhäuser) bzw. 3.000 bis 4.000 Euro (Wohnungen) pro Quadratmeter gehandelt (Quelle: LBS Bausparkasse, April 2019).

        Aktivitäten und Sehenswertes in Buchholz (Nordheide)

        Buchholz bezeichnet sich selbst wahlweise als Einkaufs-, Kultur- oder Sportstadt, denn in all diesen Bereichen versucht sie ihren Bewohnern einiges zu bieten.

        Die Innenstadt ist "überdacht" durch alte Eichen und Buchen und lockt außerdem mit einer Teichanlage, kleinen Geschäften, Boutiquen, der Einkaufspassage City-Center sowie dem Einkaufszentrum Buchholz-Galerie. Mittwochs und Sonnabends findet der Wochenmarkt in der Einkaufsstraße statt.

        Im Kultur- und Veranstaltungszentrum "Empore" wird alles von Theater über Musical und Oper bis hin zur 80er-Party geboten. Es gibt außerdem ein Kino und einen Kunstverein, der wechselnde Ausstellungen ausrichtet. In Seppensen sind ein Freilicht- und Heimatmuseum mit frei zugänglichem Museumsdorf sowie ein Schmetterlingspark beheimatet. In Dibbersen steht eine aufwendig restaurierte Windmühle, die bereits seit 1871 als Veranstaltungszentrum dient. In Holm befindet sich eine außerdem eine alte Wassermühle, die ebenfalls für Veranstaltungen genutzt wird.

        Das sportliche Großereignis der Stadt ist das jährliche internationale Straßenradrennen Großer Preis von Buchholz. In der NordHeideHalle finden die Deutschen Meisterschaften im Tanzen (Standard und Latein) sowie Bundesliga-Handballspiele statt.

        Landschaftlich ist die Stadt an den Schwarzen Bergen schön gelegen, sodass Wanderer, Radfahrer, Wassersportler und Reiter in der Umgebung ebenfalls auf ihre Kosten kommen. Auch die Lüneburger Heide, das Alte Land und die Elbmarsch sind nicht weit. Noch im Stadtgebiet Buchholz' liegt der Brunsberg, mit 129 Metern über Meereshöhe die zweithöchste Erhebung der Lüneburger Heide. Durch die Höllenschlucht, ein bewaldetes Trockental kann er bewandert werden. Weitere Naherholungsziele sind der Stadtteich und der Seppenser Mühlenteich in der Ortschaft Holm-Seppensen.

          Stadt-Charakteristika

          • #grün
          • #geschäftig
          • #jung

          Aktuelle Immobilien in Buchholz

          Erstbezug
          940 €
          Warmmiete
          54,14 m²
          Wohnfläche
          2
          Zimmer
          Neubau - Erstbezug
          960 €
          Warmmiete
          55,64 m²
          Wohnfläche
          2
          Zimmer
          Gesamtgrundstück
          325.000 €
          Kaufpreis
          Berliner Straße 8-12
          705 €
          Warmmiete
          65,56 m²
          Wohnfläche
          2
          Zimmer
          Berliner Str. 1-5
          475 €
          Warmmiete
          42,5 m²
          Wohnfläche
          1
          Zimmer
          Außenaufnahmen
          2.195 €
          Warmmiete
          154,1 m²
          Wohnfläche
          5
          Zimmer
          IMG_9307
          2.295 €
          Warmmiete
          161,7 m²
          Wohnfläche
          5
          Zimmer
          Blick zur Küche
          1.895 €
          Warmmiete
          138,5 m²
          Wohnfläche
          4
          Zimmer
          Außenaufnahmen
          1.395 €
          Warmmiete
          89,6 m²
          Wohnfläche
          3
          Zimmer
          Außenaufnahmen
          980 €
          Warmmiete
          67,1 m²
          Wohnfläche
          2
          Zimmer
          Außenaufnahmen
          1.255 €
          Warmmiete
          82,3 m²
          Wohnfläche
          3
          Zimmer
          Der Wohn-/Essbereich
          1.450.000 €
          Kaufpreis
          272 m²
          Wohnfläche
          8
          Zimmer