Direkt zum Inhalt
Hamburg und Umland

Wohnen in Hamburg-Rotherbaum

Rotherbaum bietet sowohl Studenten als auch Millionären ein Zuhause. Ein Umstand, der den Stadtteil besonders attraktiv macht - für beide Seiten.
Villa in Pöseldorf, Hamburg-Rotherbaum

Quirliges Viertel mit Philosophenturm und Millionärsvillen

Der Stadttteil Rotherbaum hat nicht nur die Straßen mit den schönsten Namen, wie Durchschnitt, Milchstraße oder Rutschbahn, sondern ist auch sonst sehr facettenreich. Auf der einen Seite ist er durch das Univiertel geprägt von studentischem Leben, auf der anderen Seite mit der Außenalster und seinen Villen von Luxus und Extravaganz.

Geografie und Geschichte von Rotherbaum

Rotherbaum gehört ebenso wie die im Nordwesten angrenzenden Stadtteile Eimsbüttel und Harvestehude zum Bezirk Eimsbüttel und gliedert sich in drei Bereiche: das Universitätsviertel Grindel, das beschauliche Stadthausviertel Pöseldorf, wo ehemals Handwerker und Dienstboten lebten, sowie die von Villen gesäumten Straßen an der Alster.

Seinen Namen hat der Stadtteil von einem roten Schlagbaum, der zur Zeit der Stadtbefestigung zu einem Wachtposten an der Rothenbaumchaussee nach Eppendorf gehört haben soll. Wie viele umliegende Stadtteile wurde das ländliche Rotherbaum nach der Aufhebung der Torsperre zunehmend besiedelt und schließlich 1894 eingemeindet.

Philosophenturm Universität Hamburg
Gunnar Klack [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons
Im Philosophenturm der Hamburger Universität sind die Geisteswissenschaften untergebracht
 

1919 wurde hier die Universität Hamburg gegründet, die heute 150 Studiengänge und über 42.000 Studenten beherbergt. Das markanteste – wenn auch nicht schönste – Bauwerk der Uni und zugleich höchstes des Stadtteils ist der weithin sichtbare Philosophenturm mit seinen 14 Stockwerken.

Seit Beginn des 20. Jahrhunderts war das Grindelviertel Zentrum des jüdischen Lebens in Hamburg. In den Stadtteilen Harvestehude und Rotherbaum bestand die Bevölkerung damals zu gut 15 Prozent aus Juden. Zum Vergleich: in ganz Hamburg betrug der Anteil nicht einmal 2 Prozent. Auf dem Joseph-Carlebach-Platz stand von 1906 bis 1939 die größte Synagoge Nordeuropas. Nachdem sie von den Nationalsozialisten abgerissen wurde, erinnert heute das Pflaster des Platzes an ihren Grundriss.

Die beiden Stadtteile müssen nicht nur aufgrund ihrer gemeinsamen Geschichte immer ein bisschen zusammen betrachtet werden, sondern haben auch sonst viele Gemeinsamkeiten und gehen fließend ineinander über. Selbst manche Anwohner wissen manchmal nicht, wo sie sich eigentlich grade befinden – noch in Harvestehude, schon in Rotherbaum oder umgekehrt. Das liegt vor allem an der Rothenbaumchaussee, die von Rotherbaum weit bis ins Nachbarstadtteil hinein verläuft.

Moorweide Rotherbaum
Pauli-Pirat [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons
Die Grünfläche Hamburger Moorweide hat eine spannende Historie
 

Am Bahnhof Dammtor liegt die Grünfläche Moorweide, die vor allem durch ihre Geschichte berühmt geworden ist. Der Platz war zunächst Weidefläche, später Exerzierplatz und in der NS-Zeit Ort für Aufmärsche und Sammelplatz für Deportationen, woran bis heute der Platz der Deportierten und ein Mahnmal erinnern.

1966 wurde auf der Moorweide nach dem Vorbild des Londoner Speakers‘ Corner eine Meckerecke für Laienredner eingeführt. Jeden Sonnabend gab es hier für die Bürger eine zunächst gern genutzte Möglichkeit ihren Unmut über die Zustände im Viertel zu äußern. Kurios: Gleich der erste Redner prangerte die zu hohen Mieten an – von damals zu heute hat sich also offenbar gar nicht so viel geändert. Nach einem Dreivierteljahr hatte es sich aber schon wieder ausgemeckert und der „Hamburger Speakers‘ Corner“ wurde wieder abgeschafft. Doch bis heute wird die Moorweide auch für politische Aktionen genutzt, zum Beispiel für Auftakt- oder Abschlusskundgebungen von Demonstrationen.

Leben und Arbeiten in Rotherbaum

Aufgrund der innenstadtnahen Lage und die durch den Dammtor-Bahnhof gute Anbindung an Nah- und Fernverkehr sind die Mieten in Rotherbaum verhältnismäßig hoch – wegen der Universität gibt es aber dennoch günstige Wohnmöglichkeiten, vor allem die Studentenwohnheime. Doch natürlich ist aus denselben Gründen auch die Nachfrage entsprechend groß.

Mit dem Harvestehuder Weg befindet sich in Rotherbaum (!) die Meile der Millionäre, die als teuerste Straße Hamburgs gilt. Hier steht auch das beeindruckende Budge-Palais, ein klassizistischer Villenbau, in dem die Hochschule für Musik und Theater beheimatet ist. In den Villenvierteln am westlichen Alsterufer befinden sich außerdem mehrere Konsulate, darunter das schwer bewachte amerikanische Generalkonsulat.

Ebenso wie Harvestehude ist Rotherbaum, vor allem aufgrund des Multimedia Centers an der Rothenbaumchaussee, ein großer Medienstandort. Daher wohnen auch hier viele Medienmacher und Prominenz, zum Beispiel Markus Lanz, Tim Mälzer und Karl Dall.

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in Rotherbaum

Das Alstervorland mit seinen ausgedehnten Wiesen bietet Erholungssuchenden aus beiden Stadtteilen im Sommer einen Platz im Grünen.

An und auf der Alster kommen Läufer, Radfahrer und Wassersportler auf ihre Kosten. In Rotherbaum sind mehrere Rudervereine zuhause, darunter der „Hamburger und Germania Ruder Club“, der älteste deutsche und zweitälteste nichtakademische Ruderclub der Welt.

Auch kulturell ist Rotherbaum sehr gut aufgestellt: Hier befinden sich unter anderem die Hamburger Kammerspiele sowie das Programmkino Abaton und mehrere Museen, darunter das Museum für Völkerkunde und das Zoologische Museum. Fans alternativer Musik kennen das Viertel durch den kleinen direkt an der Universität liegenden Musikclub Logo.

Der immer donnerstags stattfindende Wochenmarkt am Turmweg gilt als einer der traditionsreichsten und schönsten Märkte Hamburgs und das Grindelviertel lädt mit seinen kleinen Geschäften und schönen Restaurants und Cafés zum Shoppen und Schlemmen ein. Exklusiv speist und kauft man am Besten in Alsternähe. So ist in Rotherbaum für jeden etwas dabei.

Stadtteil-Charakteristika

  • #citynah
  • #studentisch
  • #exklusiv

Aktuelle Immobilien in Rotherbaum

Balkon
298.000 €
Kaufpreis
29 m²
Wohnfläche
1
Zimmer
Küchenblock
Exklusiv auf DeinNeuesZuhause.de
4.340 €
Warmmiete
185,9 m²
Wohnfläche
4
Zimmer
_MGM7998
2.950.000 €
Kaufpreis
250 m²
Wohnfläche
3
Zimmer
Balkon
1.920 €
Warmmiete
74,65 m²
Wohnfläche
2
Zimmer
Außenansicht
1.940 €
Warmmiete
79,19 m²
Wohnfläche
2
Zimmer
Wohnbereich mit Ausblick
2.918.000 €
Kaufpreis
188,24 m²
Wohnfläche
4
Zimmer