Direkt zum Inhalt
Thema Immobilienkauf

Wohnen in Hamburg-Winterhude

Ob Ausspannen im Stadtpark oder an der Alster, Kultur bis zum Abwinken oder New York-Flair in der City-Nord. Winterhude bietet vor allem eines: Abwechslung.
Villen an der Alster in Hamburg-Winterhude

Das grüne Herz der Stadt

Wer in Winterhude lebt braucht sein Stadtteil eigentlich gar nicht zu verlassen, um alles zu finden, was Hamburg so bietet: Urbanes Leben, Kultur, Natur sowie diverse Möglichkeiten zum Shopping oder zu sportlichen Aktivitäten.

Geografie und Geschichte von Winterhude

Der beliebte Stadtteil im nördlich der City gliedert sich in fünf Bezirke, die alle ihren ganz eigenen Charakter haben: das Villenviertel Winterhude-Süd mit der Alster und dem südlichen Stadtpark, das Zentrum Winterhude-Nord mit dem Marktplatz, seinen Geschäften und dem nördlichen Stadtpark, die Jarrestadt mit ihren Backsteinbauten und der Kulturfabrik Kampnagel, die City-Nord, in der niemand wohnt, aber umso mehr arbeiten, sowie das sich im Bau befindliche Pergolenviertel im Osten mit viel Platz zum Wohnen und Kleingärtnern.

Erschlossen wurde das von der Landwirtschaft geprägte Dorf Winterhude erst Mitte des 19. Jahrhunderts. Der Aufschwung kam in den 1860er Jahren mit der Aufhebung der Hamburger Torsperre und der Anbindung an die Hamburger City über die Alsterschifffahrt sowie den ersten Industriebauten. 1894 wurde Winterhude eingemeindet und war damit endgültig ein Teil Hamburgs. Nachdem sich in den 1970er Jahren die Industrie weitestgehend zurückzog, entwickelte sich Winterhude nach und nach zu der beliebten Wohngegend, die es heute ist.

Leben und Arbeiten in Winterhude

In Winterhude treffen Gegensätze aufeinander, die sich aber eher anziehen als beißen. Die Villen der Reichen an der Alster prägen das Bild dieses Stadtteils ebenso wie die backsteinernen Fassaden der als Arbeitersiedlung geplanten Jarrestadt und die Bürokomplexe der City-Nord, die den modernen New Yorker Bürostädten nachempfunden sind. Damit lässt sich der Stadtteil, was Wohnraum und Immobilienpreise betrifft, nicht per se in eine Schiene (exklusiv oder günstig) einordnen, sondern bietet für jeden etwas. Statistisch gesehen liegt das durchschnittliche Einkommen in Winterhude jedoch deutlich über und die Arbeitslosenquote unter dem Hamburger Durchschnitt, was sich auch in den Miet- und Kaufpreisen niederschlägt.

Im Neubaugebiet Pergolenviertel entstehen seit 2016 neue 3- bis 8-geschossige Wohnhäuser mit insgesamt 1.400 Wohnungen, von denen 60 Prozent öffentlich gefördert werden. Baulich werden die Wohnblöcke dem Stil der Jarrestadt nachempfunden. Auf der Fläche befanden sich vor Baubeginn 330 Kleingärten, die jedoch weitestgehend erhalten oder umgesiedelt wurden, sodass auch Stadtmenschen mit Hang zum grünem Daumen hier auf ihre Kosten kommen.

In verschiedenen Rankings zur Wohnqualität und Beliebtheit belegt Winterhude einen der vordersten Plätze.

Quellen: Handelsblatt, Hamburger Morgenpost

Auch im Büroviertel City-Nord, das in der jüngsten Vergangenheit nicht nur durch Glanz, sondern auch durch Leerstand aufgefallen ist ("Schitti"-Nord), ist Bewegung zu erkennen. Denn in Zukunft sollen die Menschen hier nicht mehr nur zum Arbeiten herkommen, sondern auch zum Wohnen. So entsteht dort seit 2018 unter anderem ein neuer Wohnkomplex mit Wohnraum für bis zu 1.000 Menschen.

Doch egal, ob Alsterkänale, Pergolenviertel, Bürostadt oder Stadtpark - was die Winterhuder Bezirke verbindet ist ihre Gemütlichkeit, die vor allem durch viele Grünanlagen entsteht. Damit stellt der Stadtteil gerade für Familien mit Kindern oder sportliche Menschen eine attraktive Wohnlage dar. Hinzu kommen eine gute Anbindung zur Innenstadt sowie verschiedenste Kulturstätten.

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in Winterhude

Die drittgrößte Grünfläche Hamburgs ist der in Winterhude beheimatete Stadtpark, der auf 150 Hektar Platz für verschiedenste Aktivitäten bietet. Erholung in der Natur genießt man an besten im Sierischen Gehölz, einem ehemaligen privaten Jagdrevier. In unmittelbarer Nähe des Gehölzes steht der zum Planetarium umgebaute Wasserturm, der 2017 saniert und neu eröffnet wurde. Wer einfach nur Spazierengehen oder auf der Liegewiese sitzen zu langweilig findet, kann sich im Sommer im Natur- und Freibad am Stadtparksee beim Schwimmen, Stand-Up Paddling oder Bootfahren austoben. Der See ist über den Goldbekkanal mit den Alsterkanälen verbunden, die sich durch Winterhude schlängeln und ebenfalls ein Anziehungspunkt für Wassersportler sind. Für kleine und große "Kinder" gibt es im Stadtparkareal sechs Spielplätze sowie eine Minigolfanlage und einen Modellboot-Teich. Garten- und Blumenfreunde besuchen den Rosengarten, den Rhododendrenpfad oder die Liebesinsel.

Von Mai bis September ist es zeitweise vorbei mit der Ruhe im Stadtpark, denn nun finden hier regelmäßig große Open Air-Konzerte namhafter nationaler und internationaler Künstler statt. Die Karten für die bis zu 4.000 Plätze beim Stadtpark Open Air sind begehrt, die musikalische Palette reicht von Volksmusik über Klassik bis Pop und Rock. Musikliebhabern ist auch die sogenannte Alsterdorfer Sporthalle ein Begriff, in der ebenfalls regelmäßig große Musikkonzerte stattfinden.

Kulturliebhaber und Kulturschaffende kommen in Winterhude überhaupt voll auf ihre Kosten. Das Stadtteil wartet mit mehreren Theatern auf, unter anderem dem weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Winterhuder Fährhaus. Unweit der Alster und des Stadtparks liegt außerdem der Bühnenkomplex Kampnagel, eine ehemalige Maschinenfabrik, die unter anderem Veranstaltungsräume, Theater, Gastronomie sowie ein Kino beherbergt.

Das Zentrum des Stadtteils rund um den Winterhuder Marktplatz bietet zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten. Kleine Geschäfte, Bars und Restaurants sind am gemütlichen Mühlenkamp zu finden. Ebenfalls in Winterhude befindet sich das Hamburger Polizeimuseum mit seiner modernen und interaktiven Ausstellung, die durch 200 Jahre Polizeigeschichte führt.

Planetarium im Hamburger Stadtpark
Alsterlauf am Winterhuder Fährhaus
Innenhof in Winterhude Jarrestadt
Festwiese und Planetarium im Hamburger Stadtpark
Kampnagel von außen
Ehemalige Oberpostdirektion in der City Nord
SUP auf der Alster
Planetarium im Hamburger Stadtpark
Alsterlauf am Winterhuder Fährhaus
Innenhof in Winterhude Jarrestadt
Festwiese und Planetarium im Hamburger Stadtpark
Kampnagel von außen
Ehemalige Oberpostdirektion in der City Nord
SUP auf der Alster

Stadtteil-Charakteristika

  • #grün
  • #urban
  • #bodenständig

Aktuelle Immobilien in Winterhude

Außenansicht
2.319 €
Warmmiete
121,78 m²
Wohnfläche
4
Zimmer
Außenansicht
4.200.000 €
Kaufpreis
480 m²
Wohnfläche
1d1aeaa1-5332-4186-91df-bc4e1103bad4-1230695132.jpg
875 €
Warmmiete
49 m²
Wohnfläche
2
Zimmer
Ihr neues Zuhause.jpg
495.000 €
Kaufpreis
72,76 m²
Wohnfläche
3
Zimmer
Lage
495.000 €
Kaufpreis
74 m²
Wohnfläche
2
Zimmer
Außenansicht
1.258 €
Warmmiete
86,01 m²
Wohnfläche
3
Zimmer
Platzhalter
1.071 €
Kaltmiete
44 m²
Wohnfläche
2
Zimmer
Titel
595.000 €
Kaufpreis
88 m²
Wohnfläche
3,5
Zimmer
Außenansicht
1.114 €
Warmmiete
56,49 m²
Wohnfläche
2
Zimmer
Außenansicht
215.000 €
Kaufpreis
24 m²
Wohnfläche
1
Zimmer
Außenansicht
1.829 €
Warmmiete
114,5 m²
Wohnfläche
4
Zimmer
Blick vom Balkon
760.000 €
Kaufpreis
105,14 m²
Wohnfläche
3
Zimmer